Berliner TageBlatt - Hamburger Stadtreinigung beseitigt künftig störende E-Roller

Börse
Euro STOXX 50 0.76% 3964.72
MDAX 0.92% 25593.23
TecDAX 1.44% 3069.96
SDAX 1.32% 12382.96
DAX 0.29% 14397.04
Goldpreis 0.24% 1767.9 $
EUR/USD -0.16% 1.0319 $
Hamburger Stadtreinigung beseitigt künftig störende E-Roller
Hamburger Stadtreinigung beseitigt künftig störende E-Roller / Foto: © AFP

Hamburger Stadtreinigung beseitigt künftig störende E-Roller

Willkürlich abgestellte Elektroroller sind in vielen Städten ein Ärgernis - in Hamburg soll sich nun die Stadtreinigung probehalber mit der Beseitigung der gröbsten Hindernisse dieser Art befassen. Wie das städtische Unternehmen am Dienstag mitteilte, werden die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in einem Pilotprojekt zunächst bis Jahresende E-Scooter umstellen, die Gehwege blockieren oder andere Verkehrsteilnehmer auf andere Weise behindern. Der Auftrag kommt vom Senat.

Textgröße:

Laut Stadtreinigung sollen unter der Woche eigens zwei Teams neuralgische Stellen etwa rund um die Bahnhöfe ansteuern und alle E-Roller und E-Bike von Leihfirmen "umparken", die verkehrsbehindernd abgestellt wurden. Außerdem übernehmen 13 weitere Reinigungsteams, die ohnehin im Stadtgebiet unterwegs sind, diese Aufgabe während ihres regulären Diensts ebenfalls bei Bedarf mit.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sollen besonders dreist abgestellte E-Scooter maximal 20 Meter und E-Bikes maximal fünf Meter an einen möglichst günstigen Standort versetzen. Darüber hinaus sollen sie das Geschehen für eine detaillierte Auswertung samt Fotos dokumentieren und diese Meldung an die Verleihfirma verschicken. Die ist dann für die Beseitigung der Gefährte zuständig. Im kommenden Jahr soll das Projekt ausgewertet werden.

N.Fournier--BTB