Berliner TageBlatt - Westernhagen wurde schon mit John Lennon verwechselt

Börse
EUR/USD 0.11% 1.0743 $
DAX -0.85% 15345.91
Euro STOXX 50 -1.25% 4205.45
MDAX -1.56% 29321.71
SDAX -0.77% 13392.05
TecDAX -0.91% 3308.46
Goldpreis 1.01% 1885.2 $
Westernhagen wurde schon mit John Lennon verwechselt
Westernhagen wurde schon mit John Lennon verwechselt / Foto: © AFP

Westernhagen wurde schon mit John Lennon verwechselt

Der Sänger Marius Müller-Westernhagen wurde einmal für den im Jahr 1980 gestorbenen Beatles-Musiker John Lennon gehalten. "Dem musste ich sagen: John Lennon ist tot. Und das schon sehr lange", sagte der 74-Jährige der "Neuen Osnabrücker Zeitung" vom Freitag. Zu häufigen Verwechslungen kam es demnach auch mit Bono, dem Frontmann der irischen Band "U2".

Textgröße:

Für fremde Songs wie die von Herbert Grönemeyer habe er dagegen noch keine Komplimente bekommen, sagte Westernhagen. "Ich weiß aber, dass Herbert für 'Freiheit' gelobt worden ist." Unter anderem mit der Rockballade "Freiheit" war Westernhagen Ende der 80er Jahre zum Superstar geworden.

T.Bondarenko--BTB