DEDE United-KingdomEN ChinaCN RussiaRU FranceFR Spanien ES Arabic  AR

 

Dank Zinsen und Flüchtlinge boom der Wohnungsbau

Es sind vor allem die niedrige Hypothekenzinsen, sowie die Unterbringung von Flüchtlingen welche im ersten Halbjahr des laufenden Jahres 2016 den Bauboom in der Bundesrepublik Deutschland angetrieben haben.

Von Januar bis Juni 2016 wurde der Bau von 182 800 Wohnungen genehmigt, wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden gegenüber Berliner Tageblatt mitteilte.

Das waren satte 30,4 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum und der höchste Stand in einem ersten Halbjahr seit dem Jahr 2000 mit damals 185 000 Wohnungen. Am stärksten stiegen die Baugenehmigungen für Wohnungen in Wohnheimen (plus 174,2 Prozent), zu denen auch - wie kaum zu erwarten - vor allem Flüchtlingsunterkünfte zählen.

Große Zuwächse gab es auch bei Mehrfamilienhäusern (plus 30,7 Prozent), Zweifamilienhäusern (plus 18,3 Prozent) und Einfamilienhäusern (plus 12 Prozent), inwiefern dies vor allem im Zusammenhang mit dem Gefahr des Putzens einer „Immobilienblase“ stehen könnte muss indes die Zeit zeigen. (PJ/BTB)