Berliner Tageblatt - Ukraine attackiert IOC: Entscheidung ermutigt Russland

Börse
DAX 0.22% 17105.69
SDAX -0.19% 13694.05
TecDAX -0.88% 3331.4
Euro STOXX 50 0.24% 4771.92
MDAX -0.37% 25663.1
Goldpreis 0.07% 2041.2 $
EUR/USD 0.02% 1.0814 $
Ukraine attackiert IOC: Entscheidung ermutigt Russland
Ukraine attackiert IOC: Entscheidung ermutigt Russland / Foto: © SID

Ukraine attackiert IOC: Entscheidung ermutigt Russland

Die Ukraine hat dem Internationalen Olympischen Komitee (IOC) vorgeworfen, der russischen Aggression neuen Auftrieb zu verleihen. "Die Mitglieder des Exekutivkomitees des Internationalen Olympischen Komitees, die diese Entscheidung getroffen haben, tragen die Verantwortung dafür, dass sie Russland und Belarus ermutigen, ihre bewaffnete Aggression gegen die Ukraine fortzusetzen", teilte das ukrainische Außenministerium in einer Stellungnahme mit.

Textgröße:

Das IOC hatte am Freitag entschieden, russische und belarussische Sportlerinnen und Sportler als neutrale Einzelathleten ohne Landesflagge, -farben und Nationalhymne für die Olympischen Spiele 2024 in Paris zuzulassen. Als weitere Bedingung dürfen die Athleten u.a. den russischen Angriffskrieg gegen die Ukraine nicht aktiv unterstützen. Sportler, die dem Militär oder den Sicherheitsbehörden angehören sowie Mannschaften aus beiden Ländern bleiben laut der Empfehlung des IOC von den Spielen (26. Juli bis 11. August 2024) ausgeschlossen.

Russland hatte die Ukraine im Februar 2022 mithilfe des verbündeten Nachbarn Belarus überfallen.

J.Horn--BTB