Berliner TageBlatt - Geldstrafe gegen Nutella-Fabrik wegen Missachtung von Sicherheitsvorschriften

Börse
MDAX -0.35% 25537.68
Euro STOXX 50 0.03% 3940.26
SDAX -0.45% 12270.07
DAX 0.11% 14358.81
TecDAX -0.11% 3044.81
Goldpreis 0.2% 1786 $
EUR/USD 0.1% 1.048 $
Geldstrafe gegen Nutella-Fabrik wegen Missachtung von Sicherheitsvorschriften
Geldstrafe gegen Nutella-Fabrik wegen Missachtung von Sicherheitsvorschriften / Foto: © AFP

Geldstrafe gegen Nutella-Fabrik wegen Missachtung von Sicherheitsvorschriften

Die französischen Behörden haben gegen die weltweit größte Produktionsstätte der Nuss-Nougat-Creme Nutella wegen Missachtung von Sicherheitsvorschriften eine Geldstrafe von 24.400 Euro verhängt. Wie am Donnerstag aus der Präfektur in Rouen verlautete, geht die Strafe auf eine Kontrolle zurück, die am 10. November am Standort Villers-Ecalles in der Normandie vorgenommen wurde.

Textgröße:

45 Geräte, von denen mehrere mit Minustemperaturen arbeiteten, seien nicht pünktlich gewartet worden, heißt es in zwei amtlichen Dokumenten vom 1. März. Die regelmäßigen Kontrollen seien erforderlich, um den Zustand der Anlagen zu überprüfen. Sei dies nicht der Fall, bestehe eine "möglicherweise große Gefahr". Da die Vorschriften nicht eingehalten worden seien, könne das erforderliche Niveau der Sicherheit "nicht garantiert" werden.

Die Strafe setzt sich aus zwei Bußgeldern zusammen: Für 37 Anlagen wurde sie auf 14.800 Euro festgesetzt, für acht weitere auf 9600 Euro. Die Produktionsstätte in Frankreich gehört dem italienischen Ferrero-Konzern.

J.Horn--BTB