Berliner Tageblatt - SPD beginnt dreitägigen Bundesparteitag mit Wahl von Parteichefs

Börse
Goldpreis 0.28% 2040 $
EUR/USD 0.16% 1.084 $
MDAX -0.17% 25714.2
TecDAX -0.64% 3339.51
SDAX 0.04% 13725.51
Euro STOXX 50 0.31% 4775.31
DAX 0.29% 17118.12
SPD beginnt dreitägigen Bundesparteitag mit Wahl von Parteichefs
SPD beginnt dreitägigen Bundesparteitag mit Wahl von Parteichefs / Foto: © AFP

SPD beginnt dreitägigen Bundesparteitag mit Wahl von Parteichefs

Die SPD beginnt am Freitag ihren dreitägigen Bundesparteitag in Berlin (10.00 Uhr). Zum Auftakt sind die 600 Delegierten zur Wahl der Parteivorsitzenden aufgefordert. Die bisherigen Amtsinhaber Saskia Esken und Lars Klingbeil treten erneut an. Auch SPD-Generalsekretär Kevin Kühnert bewirbt sich um eine weitere Amtszeit auf seinem Posten. Überschattet werden dürfte das Treffen von der weiter fehlenden Einigung der Ampel-Koalition im Haushaltsstreit.

Textgröße:

Am Nachmittag diskutieren die Delegierten einen Leitantrag der Parteiführung unter dem Titel "Zusammen für ein starkes Deutschland". Er soll das soziale Profil der in den Umfragen schwächelnden Kanzlerpartei schärfen. Vorgesehen ist unter anderem die stärkere Besteuerung von Reichen und eine Lockerung der Schuldenbremse - Teile der Partei fordern allerdings gleich die Abschaffung der Schuldenregeln. Mit einem staatlichen Deutschlandfonds will die SPD-Führung zudem Investitionen in Projekte zum klimaneutralen Umbau der Wirtschaft fördern.

L.Janezki--BTB