Berliner Tageblatt - Rückenprobleme: Nationaltorhüter Ter Stegen wird operiert

Börse
DAX 0.19% 17100.33
MDAX -0.46% 25639.84
Euro STOXX 50 0.19% 4769.38
SDAX -0.18% 13695.15
TecDAX -0.78% 3334.82
Goldpreis 0.01% 2040.1 $
EUR/USD 0.05% 1.0817 $
Rückenprobleme: Nationaltorhüter Ter Stegen wird operiert
Rückenprobleme: Nationaltorhüter Ter Stegen wird operiert / Foto: © SID

Rückenprobleme: Nationaltorhüter Ter Stegen wird operiert

Fußball-Nationaltorhüter Marc-Andre ter Stegen wird aufgrund seiner anhaltenden Rückenprobleme operiert und dem FC Barcelona vorerst fehlen. Dies teilten die Katalanen am Mittwoch mit. Demnach werde der Eingriff in dieser Woche stattfinden, im Anschluss daran soll es eine neue Stellungnahme des Klubs geben.

Textgröße:

"Die Pause ärgert mich natürlich. Es ist die richtige und sichere Entscheidung, um unter den besten Bedingungen für meinen Klub und die Nationalmannschaft zurückzukommen", schrieb ter Stegen, in Abwesenheit des lange verletzten Manuel Neuer zuletzt die Nummer eins im DFB-Tor, bei Instagram. Für ter Stegen ist die OP mit Blick auf die Heim-EM im Sommer ein Rückschlag.

Zuletzt war der 31-Jährige wegen akuter Rückenschmerzen aus dem Lager des Nationalteams abgereist und hatte die Länderspiele gegen die Türkei in Berlin (2:3) und gegen Gastgeber Österreich in Wien (0:2) verpasst. Für Barcelona stand ter Stegen zuletzt im Ligaspiel am 12. November gegen Deportivo Alaves auf dem Feld.

Bundestrainer Julian Nagelsmann hatte am Samstag am Rande der Gruppen-Auslosung bestätigt, dass Bayern-Torhüter Neuer bei den kommenden Länderspielen im März wieder dabei sein werde, "wenn er gesund bleibt". Vor der Barca-Mitteilung berichteten spanische Medien, ter Stegen werde im Falle einer Operation weitere vier bis sechs Wochen ausfallen, könnte aber Anfang bis Mitte Januar zurückkehren.

D.Schneider--BTB