Berliner TageBlatt - Österreichische Schauspielerin Christiane Hörbiger stirbt im Alter von 84 Jahren

Börse
Euro STOXX 50 1.11% 4218.18
TecDAX 3.39% 3306.63
EUR/USD 0.02% 1.0996 $
MDAX 1.99% 29435.33
SDAX 1.75% 13397.3
DAX 1.44% 15403.31
Goldpreis 2.05% 1968.1 $
Österreichische Schauspielerin Christiane Hörbiger stirbt im Alter von 84 Jahren
Österreichische Schauspielerin Christiane Hörbiger stirbt im Alter von 84 Jahren / Foto: © AFP

Österreichische Schauspielerin Christiane Hörbiger stirbt im Alter von 84 Jahren

Sie war sieben Jahrzehnte auf zahlreichen Theaterbühnen, im Fernsehen und auf der Kinoleinwand zu sehen und galt als eine der beliebtesten Schauspielerinnen im deutschsprachigen Raum. Nun ist die österreichische Schauspielerin Christiane Hörbiger im Alter von 84 Jahren gestorben, wie die österreichische Nachrichtenagentur APA am Mittwoch unter Berufung auf ihren Sohn Sascha Bigler berichtete. Die deutsche Kultur-Staatsministerin Claudia Roth (Grüne) würdigte Hörbiger als "großen Star des deutschen Films".

Textgröße:

Roth erklärte, Hörbiger habe "immer wieder auch in besonders charakteristischen und komplexen Frauenrollen geglänzt und so in einer lange männerdominierten Branche ein klares Zeichen für die Rolle der Frau in Kunst und Kultur gesetzt".

Auch der österreichische Bundespräsident Alexander Van der Bellen würdigte Hörbiger. "Mit ihr verliert unser Land eine seiner beliebtesten und vielseitigsten Schauspielerinnen", sagte er. "Die einprägsame Art, mit der sie ihre Rollen anlegte, wird Theater- und Filmbegeisterten stets in guter Erinnerung bleiben."

Am 13. Oktober 1938 in Wien als Tochter des Schauspielerehepaares Paula Wessely und Attila Hörbiger geboren, gab Hörbiger 1959 in Lessings "Nathan der Weise" am Burgtheater ihr Bühnendebüt. Es folgten Engagements in Heidelberg und Salzburg, ab 1967 war Hörbiger Mitglied des Ensembles am Schauspielhaus Zürich.

Der große Durchbruch gelang ihr in den 1980ern mit der TV-Produktion "Das Erbe der Guldenburgs". Es folgten Fernseherfolge wie "Julia" oder die Literaturverfilmung "Besuch der alten Dame". Im Kino feierte sie etwa mit Helmut Dietls viel gelobter Filmsatire "Schtonk!" (1992) über den Skandal um die Hitler-Tagebücher Erfolge. Für ihre Rolle in Reinhard Münsters Filmkomödie "Alles auf Anfang" (1993) und in dem Film "Tafelspitz" (1992) erhielt sie den Deutschen Filmpreis.

Außerdem bekam die 2004 zur Kammerschauspielerin Gekürte den Bayerischen Fernsehpreis für ihr Lebenswerk, den Adolf-Grimme-Preis und die Goldene Kamera für ihr Lebenswerk. Insgesamt umfasst Hörbigers Werk rund 130 Film- und TV-Produktionen.

J.Horn--BTB