Berliner TageBlatt - Deutschland schickt zehntausende Wolldecken als Winterhilfe in die Ukraine

Börse
Euro STOXX 50 -0.66% 4150.5
SDAX -0.82% 13195.58
MDAX -0.47% 28941.26
TecDAX -0.51% 3187.15
DAX -0.41% 15088.38
Goldpreis -0.35% 1938.9 $
EUR/USD 0.15% 1.089 $
Deutschland schickt zehntausende Wolldecken als Winterhilfe in die Ukraine
Deutschland schickt zehntausende Wolldecken als Winterhilfe in die Ukraine / Foto: © AFP

Deutschland schickt zehntausende Wolldecken als Winterhilfe in die Ukraine

">

Deutschland unterstützt die Ukraine angesichts der Winterkälte mit zehntausenden Decken. 36.400 Wolldecken aus Beständen der Bundeswehr würden als Winterhilfe in die Ukraine geschickt, berichtete die "Welt am Sonntag". Die gebrauchten Decken waren demnach ausgemustert und zunächst zur Versteigerung an die Vebeg GmbH, eine staatliche Treuhandgesellschaft unter Kontrolle des Bundesfinanzministeriums, übergeben worden.

Textgröße:

Nach Kritik an der geplanten Versteigerung habe Finanzminister Christian Lindner (FDP) den Verkauf gestoppt, schreibt die "WamS". Der Minister habe die Decken der ukrainischen Regierung angeboten und diese habe einen dringenden Bedarf bestätigt.

Lindners Ministerium bereite daher den Transport der Decken vor, die derzeit im Bundeswehr-Versorgungszentrum Blankenburg gelagert würden, hieß es in dem Bericht. Zudem ruft die Bundesregierung die Bevölkerung auf, die Menschen in der Ukraine angesichts des russischen Angriffskriegs mit Sachspenden wie warmer Kleidung, Decken und Schlafsäcken zu unterstützen.

Y.Bouchard--BTB